Leikam erfährt späte Ehrung in Waiblingen

Der Gemeinderat der Stadt Wailblingen hat entschieden, dass im künftigen Wohngebiet auf dem ehemaligen Krankenhausgelände eine Straße nach Alfred Leikam benannt werden wird.
„Eine gute und würdige Ergänzung“, findet Oberbürgermeister Andreas Hesky.

Der Ort erscheint passend, da auf dem Gelände neben Wohnbebauung und einem Neubau des Kreisjungedamtes auch das neue zentrale Gundbuchamt seinen Platz finden wird. Leikam war als Notar in Waiblingen tätig, bevor er nach Schwäbisch Hall umzog.

Was nun mit der nach dem umstrittenen Grunbacher Flugzeugkonstrukteur Ernst Heinkel benannten Straße geschieht, wird in einer anderen Diskussion zu klären sein. Ursprünglich war geplant, die Ernst-Heinkel-Straße in Waiblingen-Neustadt in Alfred-Leikam-Straße umzubenennen. Ein Vorschlag, der durchaus nicht überall auf Gegenliebe gestoßen war.

Iris Förster

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s