Hüpfspiele 2.0

Hüpfen Kreise

Mitten in den Sommerferien wurden die Straßenspiele auf dem Alten Postplatz aufgepeppt. In fröhlichen Farben laden Kästchen und Linien jetzt wieder Groß und Klein zum Hüpfen und Balancieren ein.

Das Wundertütentütenteam sieht sich dabei als Geburtshelfer der Hüpfspiele, schließlich kamen die Anregungen zu einer Verschönerung des Postplatzes bei einem Stadtspaziergang mit Baubürgermeisterin Birgit Priebe und einer Handvoll Kinder im Sommer 2013 – nachzulesen in der ersten „Waiblinger Wundertüte“.

Ein Dozent der Kunstschule hat sich bereits vor zwei Jahren an die erste Umsetzung gemacht, nun wurde erfreulicherweise aufgefrischt und nachgebessert.

Hüpfen

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Die Hüpfspiele auf dem alten Postplatz werden eigentlich immer von Kindern bespielt.
    Das sehe ich wann immer ich daran vorbeikomme.
    Übrigens war ich unlängst in Tübingen. Da wurde in der Fussgängerzone einfach eine Sandecke für Kinder eingerichtet. „Spielen erwünscht“ steht auf einem beigefügten Schild. Sandelsachen wie Schaufeln, Eimer, Autos …. stehen zum Spielen bereit.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s